Insel Maio, Kapverdische Inseln

Urlaub auf der Insel Maio, Kapverden
Die Insel Maio zählt zu den neun bewohnten Inseln der Kapverdischen Inseln und zählt zur Inselgruppe der Inseln unter dem Wind. Direkte Nachbarinseln sind die Insel Santiago im Osten, sowie die Insel Boa Vista im Südwesten.

Der erste Endruck, welchen Touristen von Maio gewinnen, ist der einer kargen, steinigen Wüsteninsel.

Auf den zweiten Blick offenbart die 269 Quadratkilometer große Insel ihre ursprünglich Schönheit, welche von weiten Sandstränden und bizarren Küstenlandschaften bestimmt wird.

Maio wurde 1460 entdeckt und zunächst von Hirtensklaven besiedelt, welche Fleisch und Tierhäute für die auf der Insel Santiago vor Anker gehenden Sklavenschiffe lieferten.

Massentourismus ist auf Maio ein Fremdwort, im Gegenteil, die Insel zählt zu den wohl ruhigsten Fleckchen dieser Erde. Relaxen an einsamen Buchten ist ebenso angesagt, wie auf ausgedehnten Wanderungen die Idylle und Abgeschiedenheit der Insel zu entdecken.

Die Inselhauptstadt Vila do Maio fasziniert mit ihrem gemütlichen Charme. Mittelpunkt der Stadt ist der Hafen, wo einige historische Schiffe an die englische Kolonialzeit erinnern.

Buntes Treiben herrscht auch auf dem Kirchplatz, welcher von einem 1872 im Kolonialstil erbauten weißen Gotteshaus beherrscht wird. Entlang der Praça Évora zeugen einige hübsche Gebäude vom der durch den Salzhandel in der Kolonialzeit zu Reichtum gelangten Stadt.

Touristen wird mit Post, Bank, Krankenhaus und Mietwagenverleih eine ausgezeichnete Infrastruktur geboten. Restaurants, Boutiquen und der traditionelle Fischmarkt komplettieren das Angebot. Die Bewohner bieten vor ihren Haustüren Früchte und vielerlei Kunsthandwerk an. So entstehen aus Steinen, Holzstücken und Strandgut so manche Unikate, welche an den Aufenthalt auf Maio erinnern.

Es bietet sich an, die Insel wandernd, per Rad oder Mietwagen zu erkunden. Den Weg säumen hübsche Fischdörfer, deren bunte, blumengeschmückte Holzhäuser die Lebensfreude der Insulaner widerspiegeln.

Die Einwohner sind sehr gastfreundlich und Fremde werden schnell zu Freunden.

Morrinho ist ein stilles Dörfchen mit einer idyllischen Dorfkirche. Ein wahrer Traumstrand, welcher von Kokospalmen gesäumt wird, erwartet die Touristen in Morro an der Westküste. Hier finden sich, mit Ponta Preta, Pauseco oder Bitche Rotcha, die schönsten Strandabschnitte der Insel.

Wassersport aller Art zählt zu den Hauptaktivitäten auf Maio. Taucher oder Surfer müssen ihr Material selbst mitbringen, da es auf Maio keine entsprechenden Stationen gibt. Ein beliebtes Schnorchelrevier befindet sich nördlich von Calheta.

Auch Vogelbeobachtungen sind auf Maio möglich. So wird man auf Rennvögel, Wüstenläufer oder Fischadler treffen.

Die Salzwiesen im Inselnorden und das idyllische Fischerdorf Calheta sind weitere beliebte Ausflugsziele auf Maio.

Naturbegeisterte überrascht die Insel mit üppigen Oasen und dem größten Akazien-Waldgebiet der Kapverden.

Fotos von Maio

Salzgewinnung auf MaioSalzgewinnung auf Maio





- - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - -

Kennen Sie die Kapverden? Haben Sie sogar Fotos, z.B. vom letzten Urlaub auf einer der kapverdischen Inseln?
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Fotos zusenden, damit wir sie hier der Öffentlichkeit zugänglich machen können.

Kennen Sie die Kapverden? Haben Sie vielleicht Lust, einen Reisebericht zu schreiben, den wir hier veröffentlichen?
Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre Reiseerlebnisse zusenden würden, damit wir sie auf dieser Seite online stellen können.

Email: tourismus@kapverden-inseln.de

- - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - - . . - -




Sehenswürdigkeiten